Nachrichten aus unserem Schulleben

Liebe Eltern, liebe Kinder,

wir freuen uns sehr, endlich wieder gemeinsam feiern zu können, deshalb möchten wir Sie ganz herzlich zu unserem diesjährigen Schulfest am 11. Juni einladen.

Das Fest findet statt von 11:00 -14:30 Uhr und steht ganz unter dem Motto "Spiel und Spaß".

Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein. Bringen Sie dazu aber bitte Ihr eigenes Geschirr mit.

Herzlichen Dank und bis bald!

Am Samstag, dem 21. Mai, veranstaltet der Förderverein der KGS Baadenberger Straße von 14:00 bis 20:00 Uhr einen Flohmarkt auf dem Schulhof. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

Alle wichtigen Informationen zur Anmeldung, zur Standvergabe usw. finden Sie auf dem Flyer.

Die Einnahmen der "Flohparty" kommen dem Förderverein und damit allen Kindern der KGS zugute.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Auch die Kinder der KGS Baadenberger Straße bewegt der Krieg in der Ukraine sehr. Sie setzen ein Zeichen für den Frieden, indem sie rund 200 weiße Friedenstauben an der Decke des Foyers anbringen.

Doch die Kinder haben auch den Wunsch, aktiv etwas für die Menschen aus der Ukraine zu tun und organisieren in der Woche vor den Osterferien einen Waffel- und Armbandverkauf auf dem Schulhof. Sie sind stolz darauf, ihre Einnahmen zu spenden und auch im Kleinen einen großen Beitrag für den Frieden zu leisten.

Ein paar Impressionen finden Sie unter der Rubrik "Schulleben - Schulaktionen"

Wir freuen uns sehr, dass das Martinsfest in diesem Jahr in einer kleinen Form wieder stattfinden konnte!

Dafür danken wir dem Förderverein für seine tatkräftige Unterstützung und natürlich allen Eltern und freiwilligen Helfern, die bei diesem schönen Fest mit angepackt haben!

Ein paar Impressionen finden Sie unter der Rubrik "Schulleben - Schulaktionen"

Viele Spaß beim Stöbern!

Liebe Eltern der zukünftigen 5. Klässler,

um trotz der Pandemie sicher zu stellen, dass die Eltern der 4.Klässler*innen auch in diesem Jahr Unterstützung bei der Wahl der weiterführenden Schule für ihr Kind bekommen, bietet der schulpsychologische Dienst eine Online-Version der Veranstaltung an, die sie sonst in zentralen Veranstaltungen oder in Schulen abhalten.

Im Rahmen einer Videokonferenz wird er über die Profile der einzelnen Schulformen informieren und die Einflussgrößen darstellen, die für den Schulerfolg an der jeweiligen Schulform aus schulpsychologischer Sicht wichtig sind. Darüber hinaus werden die Eltern die Möglichkeit haben Fragen zu stellen.

Geplant sind 7 Termine in der Zeit vom 27.10. bis 17.11.21 zu verschiedenen Tageszeiten.

Da die Teilnahmemöglichkeit bei den Videokonferenzen auf 100 Personen begrenzt ist, müssen sich interessierte Eltern anmelden, indem Sie eine E-Mail mit ihrem Wunschtermin spätestens eine Woche vor diesem Termin an viertklassveranstaltungen@stadt-koeln.de schicken.

 

Den Flyer zum Download finden Sie unter der Rubrik "Unsere Schule" - "Downloads".

 

 

Liebe Schulneulinge 2022, liebe Eltern,

wenn Sie unsere Schule schon einmal ein wenig kennen lernen möchten, stöbern Sie gerne hier in unserem Padlet.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß!

Auch unsere OGS möchte sich Ihnen vorstellen. Den Link dazu finden Sie hier:

OGS

Viel Spaß beim Stöbern!

Ab sofort können Sie montags und mittwochs von 7.30-12.45 Uhr sowie freitags (24.09. + 08.10.) von 7.30-11.00 Uhr Ihren Anmeldetermin telefonisch unter 0221 9556970 bei uns vereinbaren.

 

Wir bedanken uns herzlich bei unserem Förderverein, der für jede Klasse mehrere Lärmschutz-Kopfhörer angeschafft hat!

Die Kopfhörer sind bereits in der Notbetreuung im Einsatz und werden nach Ende des Lockdowns an alle Klassen verteilt. Die Kinder haben damit die Möglichkeit, in Konzentrationsphasen zusätzlich Geräusche auszublenden, um sich voll auf ihre Aufgaben konzentrieren zu können.

Für viele Kinder eine tolle Unterstützung!

Vielen Dank!!

Wir danken dem Förderverein herzlich, dass er möglich gemacht hat, dass alle Klassen heute Besuch vom heiligen Nikolaus und seinem Helfer bekommen konnten! Es gab sogar noch eine süße Überraschung für alle Kinder!

Die Kinder haben sich sehr gefreut! Vielen Dank für Ihren Einsatz!

 

Carl-Bechstein-Stiftung - musikalische Förderung

Die Carl Bechstein Stiftung ermöglicht es allen Kindern ihre musikalische Ader zu entfalten und diese auszuleben. Vielen Kindern soll eine Perspektive eröffnet werden Klavier spielen zu lernen, wodurch nicht nur das musikalische Können, sondern auch die Persönlichkeit und Kreativität gefördert wird.

Da manchen Familien die Mittel und Zeit fehlen, um ihren Kindern ein Instrument und den Unterricht zu ermöglichen, hilft die Carl Bechstein Stiftung durch die Bereitstellung eines Instrumentes in unserer Schule.

Der Klavierunterricht findet während der OGS-Zeiten statt.

Nähere Informationen erhalten Sie bei unserer Klavierlehrerin Frau Julia Vaisberg unter:

klavierunterrichtogs@online.de

 

Weitere Informationen zur Stiftung finden Sie unter www.carl-bechstein-stiftung.de

Der Förderverein hat in diesem Jahr für alle Kinder die Weckmänner spendiert!

Dazu gab es eine kleine Überraschung durch den Förderverein persönlich.

So konnte in allen Klassen gemeinsam St. Martin gefeiert und erlebt werden!

Wir danken dem Förderverein herzlich für seinen Einsatz!!

Auch in diesem Jahr haben wir wieder mit einer großen Gruppe aus Schüler*innen, Eltern und Lehrer*innen am Ehrenfelder Dienstagszug teilgenommen.

Ganz nach unserem Motto: "Mer liehre und fiere met Hätz" machten wir uns mit viel Elan auf den Weg.

Es war für alle Beteiligten ein tolles Erlebnis!

Auf unserem Schulhof steht ein Container mit Pausen-Spielgeräten. Jedes Kind hat einen Spieleausweis und kann sich ein Spielgerät in der Hofpause ausleihen.
Zwei Schülerinnen und Schüler aus den 4. Schuljahren betreuen den Spielecontainer in den Pausen und geben die Spielgeräte aus.
Gut beschäftigte Kinder streiten weniger.

Jedes Jahr bevor unsere Viertklässler unsere Schule verlassen, beschaffen wir einen LKW, der auf unserem Schulhof steht. Es kommt ein Polizist und erklärt den Schüler*innen in einer Theoriestunde, was der „tote Winkel“ bedeutet und vor allem wie gefährlich er im Straßenverkehr ist. Der Polizist breitet eine dreieckige Plane auf dem Schulhof neben dem LKW aus und die gesamte Klasse stellt sich darauf. Jedes Kind darf sich auf den Fahrersitz des LKW setzen und im Außenspiegel feststellen, dass die gesamte Klasse im „toten Winkel“ nicht mehr zu sehen ist.
Das ist immer wieder sehr eindrucksvoll! Wir hoffen, dass unsere Kinder, die bald unsere Schule verlassen, auf dem neuen Schulweg den „toten Winkel“ nicht vergessen.